• Zoeken op trefwoord

Over Georg Gädker

Der in Freiburg geborene Bariton Georg Gädker studierte Gesang und
Gesangspädagogik in Freiburg und Mannheim bei Bernd Göpfert und Rudolf Piernay,
sowie an der Guildhall School of Music and Drama London, wo er sein Studium mit
Auszeichnung beendete. Abgerundet wurde seine Ausbildung durch Meisterkurse unter
anderem bei Thomas Quasthoff, Emma Kirkby, Graham Johnson, Sarah Walker, Wolfram
Rieger, Charles Spencer und Thomas Hampson, der ihn in der Presse als
„hervorragenden Liedsänger“ bezeichnete.

Georg Gädker ist Preisträger und Stipendiat verschiedener internationaler
Gesangswettbewerbe, darunter dem Deutschen Musikwettbewerb, dem Internationalen
“Cantilena Gesangswettbewerb” der Festspielstadt Bayreuth, dem Johannes-Brahms –
Wettbewerb Pörtschach (Österreich), dem “Podium Junger GesangSolisten” des VDKC
sowie des Wettbewerbs „Musica Sacra“ Rom. Auch beim „Königin Elisabeth von Belgien“-
Gesangswettbewerb Brüssel ging er als Preisträger hervor. Im Juni 2012 wurde ihm der
zweite Preis beim internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau verliehen, im
September 2012 ging er zudem als Laureat des Internationalen Gesangswettbewerbs von
’s-Hertogenbosch hervor. Daneben war Georg Gädker Mitglied der „Bundesauswahl
Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrats, Finalist der internationalen
Gesangswettbewerbe von Braunschweig und Wien, sowie Stipendiat des Internationalen
Richard-Wagner-Verbands.

Gastengagements führten den Bariton auf die Bühnen von Kammeroper Schloss
Rheinsberg, Staatstheater Braunschweig, musikalischer Komödie der Oper Leipzig, LAB
Frankfurt (Oper Frankfurt/Ensemble modern) sowie an die junge Oper des
Nationaltheaters Mannheim, wo er unter anderem als Graf Almaviva (Figaro), Æneas
(Dido&Æneas), Schneck (Vogelhändler), Notario (Gianni Schicchi) sowie in
Uraufführungen der Oper „Wasser“ von Arnulf Herrmann sowie der Kammeroper
„Neumond“ von Lucia Ronchetti zu erleben war. 2013 gastierte er zudem in der
Titelpartie von Schostakowitschs Oper „Das Märchen vom Popen und seinem Knecht
Balda“ in einer Produktion des Konzerthauses Berlin. Weiter ist er regelmäßiger Gast
großer Konzert- und Liedpodien wie Philharmonie und Konzerthaus Berlin, Philharmonie
Köln, Gewandhaus Leipzig, Liederhalle Stuttgart oder Wigmore Hall London, wo er neben
seiner Liebe zum Liedgesang alle großen Oratorienpartien seines Fachs zur Aufführung
brachte. Zahlreiche Rundfunkmitschnitte und Tonträger entstanden, u.a. für den NDR,
SWR, deutschlandradio und Radio France. Eine CD mit Orchesterliedern von Gustav
Mahler ist 2010 erschienen. 2013 wird er sein Debüt mit Beethovens 9. Symphonie im
Muziekgebouw Amsterdam geben.

Neben seinen eigenen künstlerischen Aktivitäten ist Georg Gädker künstlerischer Leiter
der von ihm mitbegründeten internationalen Liederabendreihe „klangwerk LIED
Freiburg“ unter der Schirmherrschaft von Irwin Gage.